mikel.mangold@gmail.com

Mein zweites Freiwilligen- Südafrika-2015

https://www.facebook.com/VolunteerTravel/ 

(2015) Ich hatte die Gelegenheit ein Freiwilligen Dienst zu machen. Dort habe ich Kinder getroffen, die nichts hatten. Heutzutage, genieße ich noch mehr alles was ich habe “grateful”. Wâhrend drei Wochen, war har der einzige Weiße unter den Schwarzen und lebte in einem alten Gebiet der Rassentrennung. Diese Gemeinschaft hat mir viel Liebe geschenkt und durch diese Erfahrungen bin mehr “open minded’ geworden. Es ist zu beachten, dass Unternehmen mögen, wenn Studenden eine Freiwilligen Dienst erfolgen! 

Ich blieb drei Wochen als Freiwillige (Workaway)  hoffe, ich habe die Kinder viel gebracht. In diesem Video zeige ich wie wie es mit den Kinder witzig war. Wenn es Leute gibt, die mich auf dieser Reise glücklich gemacht haben, dann gehören diese Kinder dazu!

Ein weiteres Video meiner Erfahrungen bei “Gozololo” in Durban (Südafrika): “Heritage Day”, also der Tag der Erbschaft. Ein Tag, an dem alle südafrikanischen Stämme ihre Kulturen feiern, indem sie mit ihren traditionellen Kostümen tanzen, singen und kleiden. In diesem Video sehen Sie, was die “Zulus” für diesen Tag tun. 

hier ist ein improvisiertes Interview, das ich für das Kinderzentrum “Gozololo Zentrum für Kinder” gemacht hatte. Ich habe diesem Zentrum drei Wochen lang geholfen und hier ist meine Reflexion nach mehr als zwei Monaten in Südafrika. Sie können auch sehen, dass es der beste Englischkurs der Welt ist, die Voyager allein zu lassen. Kommentare.

Mikel Reference gozololo